Frauenkondom
Verhütung | Sex | Frau

Femidom® - das Frauenkondom

Das Frauenkondom besteht aus einem etwa 15 cm langen Plastikschlauch aus Polyurethan, der an einem Ende geschlossen ist und einen flexiblen Plastikring an beiden Enden hat. Im Gegensatz zum Männer-Kondom ist es nur in einer Grösse erhältlich. Mit dem Frauenkondom haben Frauen mehr Kontrolle über den korrekten und konstanten Gebrauch des Kondoms.

So wird ein Frauenkondom korrekt angewendet

Das richtige Einführen und Platzieren des Femidom® ist nicht ganz einfach und erfordert ein wenig Übung.

  • Es wird vor dem Geschlechtsverkehr in die Vagina eingesetzt, indem man den inneren Ring am geschlossenen Ende zwischen die Finger nimmt, zusammendrückt und so tief wie möglich in die Scheide schiebt. Er soll den Muttermund kranzförmig umschliessen.
  • Um eine zu starke Reibung des Penis zu verhindern und damit es eng an den Scheidenwänden anliegt, wird es zuvor von innen und aussen mit Gleitmittel bestrichen.
  • Der äussere Ring am offenen Ende bleibt ausserhalb der Vagina und hält das Frauenkondom an seinem Platz. Prüfen Sie mit einem Finger, ob das Kondom glatt an den Scheidenwänden anliegt und nicht verdreht ist.
  • Nach dem Geschlechtsverkehr drehen Sie den äusseren Ring ein- bis zweimal und ziehen dann das Frauen-Kondom heraus.
  • Entsorgen Sie das Kondom im Abfall. Wie das Männer-Kondom kann auch das Femidom® nur einmal verwendet werden.

Wie sicher ist ein Femidom®?

Nur mit der richtigen Handhabung ist die Sicherheit des Femidoms® mit derjenigen des Kondoms für den Mann vergleichbar (Pearl-Index zwischen 5 und 25). Das Frauenkondom bietet den gleichen Schutz vor Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten und vor unerwünschter Schwangerschaft wie das Kondom für den Mann. Deshalb ist es vor allem bei einer neuen Partnersituation oder bei Partnern, die nicht bereit sind, ein Kondom zu benutzen, zu empfehlen.

Vor- und Nachteile des Frauenkondoms

Dadurch, dass das es bis zu acht Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingesetzt werden kann und nicht direkt danach entfernt werden muss, wirkt die Verwendung des Frauenkondoms weniger unterbrechend und störend als das Männerkondom. Es sitzt lockerer und engt weniger ein. Anders als beim Männerkondom ist es nicht wichtig, dass der Mann seine Erektion aufrechterhält.

Allerdings können auch diese Kondome platzen oder reissen. Cremes, Öle oder Überschreitungen des Haltbarkeitsdatums können die Sicherheit beeinträchtigen. Das Material kann Allergien auslösen und raschelt etwas beim Geschlechtsverkehr. Mit 4  bis 5 CHF pro Stück ist das Femidom® zudem – vor allem im Vergleich zum Diaphragma – recht teuer.

Letzte Aktualisierung : 11-01-21, BH

loading