Kleiner Junge mit seinem Bobby car
Sicherheit | Spiel und Spass | Baby

Rutschauto, Traktor und Dreirad

Sich vorwärts bewegen, lenken, das Gleichgewicht halten, Vorsicht walten lassen - all dies will gelernt sein, bevor ein Kind zum aktiven Verkehrsteilnehmer wird. Bereits ab dem Alter von einem Jahr fangen Kleinkinder damit an, sich diese Fähigkeiten spielerisch anzueignen.

Rutschauto

Das erste Fahrzeug fast jedes Kleinkindes ist das Rutschauto. Wobei längst nicht nur Autos erhältlich sind, sondern die verschiedensten Fahrzeugkategorien und auch Tiere. Mit den vier Rädern und der breiten Sitzfläche ist das Rutschauto ein sehr kippsicheres Gefährt, das den Allerkleinsten die Möglichkeit bietet, sich auf Rädern vorwärts - oder anfänglich oft rückwärts - zu bewegen. Bereits hier werden die ausdauernde Bewegung der Beine und die Koordination von Armen und Händen beim Lenken geübt. Die meisten dieser Fahrzeuge sind mit einem Griff ausgestattet, der den Kleinen als Stütze beim Laufenlernen dient. Dabei kann es natürlich auch mal zu Stürzen kommen, doch wegen der geringen Höhe des Fahrzeugs und dem langsamen Tempo sind diese kaum gravierend.

Kindertraktor

Ab einem Alter von ca. 2 Jahren steigen viele Kleinkinder auf den Kindertraktor um. Um diesen zu fahren ist deutlich mehr Geschick erforderlich, denn jetzt kommen das Treten der Pedalen und das gezielte Lenken hinzu. Dank seiner vier grossen Räder und seiner breiten Sitzfläche ist auch der Kindertraktor ein ein sehr kippsicheres Gefährt, mit dem sich nicht so leicht Stürze ereignen. Allerdings eignen sich nicht alle Traktoren für ganz kleine Kinder, da sie oft ziemlich schwer und gross sind, weshalb sie sich nur unter grossem Krafteinsatz bewegen lassen.

Dreirad

Deutlich wendiger ist das Dreirad. Es erfordert vom Kleinkind, dass es die Pedalen tritt, das Fahrzeug lenkt, die Geschwindigkeit selber reguliert und Hindernissen ausweicht. Dreiräder, die mit einer Schiebestange und Sicherheitsgurt ausgestattet sind, ermöglichen erste Fahrten ausserhalb des elterlichen Gartens, so dass das Kleinkind von einer sicheren Warte aus die Vorgänge im Strassenverkehr kennen lernt.

Über der Frage, ob das Kleinkind schon auf dem Dreirad einen Helm zu tragen braucht, scheiden sich die Geister. Will man das Kind möglichst früh ans Helmtragen gewöhnen oder fegt es viel mit grösseren Kindern ums Haus herum, spricht sicher nichts dagegen, erforderlich ist der Helm aber nicht.

Lesen Sie weiter zum Thema "Kinder auf Rädern":

Das Laufrad

Das Trottinett

Das erste Velo

Sicher auf dem Velo - Wie Ihr Kind fahren lernt

Der Velohelm

Rollbrett, Rollschuhe & Co.

Zum Thema Strassenverkehr:

Sicher unterwegs zu Fuss

Sicher unterwegs auf Rädern

Der VCS hat in Zusammenarbeit mit Pro Velo Schweiz eine Elternbroschüre mit dem Titel "Wenn Kinder Räder bekommen" zum Thema erarbeitet. Diese können Sie hier herunterladen.

Letzte Aktualisierung : 22-08-16, TV

loading