BegriffDefiniton
Salpingolyse operatives Lösen von Verwachsungen am Eileiter 
Salpinx Eileiter 
Sectio caesarea Kaiserschnitt 
Sekretion Absonderung von Drüsen 
Senkwehen Schwangerschaftswehen (Vorwehen), die ca 3-4 Wochen vor der Geburt beim Tiefertreten des Köpfchens auftreten
Septum Trennwand. Meist im Zusammenhang mit der Gebärmutter als Uterusseptum bezeichnet. Eine solche Wand kann bindegewebig ausgebildet sein und die Einnistung der Embryonen stören 
Skrotum Hodensack 
SL Schädellage
Sonographie Ultraschall 
Soor Infektion mit dem Hefepilz Candida albicans 
Soor-Prophylaxe gegen eine Pilzinfektion (Candida albicans) in der Scheide vorbeugende Behandlung
SP Spontangeburt (vaginal) 
Spekulum trichterförmiges Untersuchungsinstrument 
Spermatogenese oder Spermiogenese: Bildung und Ausreifung der Samenfäden 
Spermiogramm Untersuchung der Spermien bzw. des Ejakulats. Die wichtigsten Parameter sind: Zahl, Beweglichkeit und Aussehen der Spermien 
Spermium/Spermien Männliche Samenzellen 
Spina bifida Spaltbildung der Wirbelsäule ("offener Rücken") 
Spinalanästhesie Injektion eines örtlichen Betäubungsmittels in die Rückenmarksflüssigkeit im unteren Wirbelsäulenbereich 
Spontanabort ungewollte Fehlgeburt (bis zur 28. Woche) 
SSL Scheitel-Steiss-Länge des Feten
SSW Schwangerschaftswoche 
Sterilisation Durchtrennung der Eileiter bei der Frau oder der Samenwege des Mannes zur Schwangerschaftsverhütung 
Sterilität Unfähigkeit, Kinder zu bekommen. Der Begriff gilt für das Paar, allerdings kann auch ein Mann oder eine Frau aus bestimmten Gründen steril sein. Unterschieden wird davon die Infertilität, d.h. die Fähigkeit, schwanger zu werden bei gleichzeitiger Unfähigkeit, die Schwangerschaft auszutragen. 
Steroide Gruppe chemischer Substanzen (u.a. Kortison, Testosteron, Östrogene, Progesteron) 
Striae Schwangerschafts(dehnungs)streifen 
Surfactant Oberflächenfaktor in den Lungenbläschen, der die Oberflächenspannung herabsetzt, sodass die Lungenbläschen beim Ausatmen nicht zusammenkleben  
Sy Symphyse (Schambein) 
Symphyse knorpelhaltige Knochenverbindung der beiden Hüftknochen, die sich bei zu engem Becken bei der Geburt lockern kann 
Syntozinon synthetische Fom des Oxytozin 
syst. systolischer Blutdruckwert