BegriffDefinition
o.B.ohne (krankhaften) Befund, norma
OedemeWasseransammlung, -einlagerung im Gewebe
OestrogenHaupt-Geschlechtshormon der Frau, wird im wachsenden Eibläschen (Follikel) im Eierstock produziert
OHSSHyperstimulationssyndrom
Oligohydramnionverminderte Fruchtwassermenge
Oozyteweibliche Keimzelle, d.h. Eizelle
OrganogeneseAusbildung der Organe während des Embryonalstadiums
OsteoporoseVerminderung bzw. Verlust von Knochensubstanz
OvarEierstock
Ovarialinsuffizienzunzureichende Funktion des Eierstocks, die entweder auf eine mangelhafte Anregung durch die übergeordneten Hormone (GnRH, LH, FSH) zurückzuführen ist (sekundäre Ovarialinsuffizienz) oder auf dem Fehlen oder mangelhaften Ansprechen von Keimzellen bzw. den Follikeln beruht (primäre Ovarialinsuffizienz).
OvulationEisprung
OvumEizelle
Oxytozinvon der Hirnanhangdrüse abgegebenes Hormon, regt die Wehentätigkeit und den Milchtransport in der Brust an