BegriffDefinition
EierstockOrgan, in dem die Eizellen heranreifen
EileiterOrgan, welches den Eierstock mit der Gebärmutter verbindet und in dem die Befruchtung der Eizelle stattfindet.
EileiterschwangerschaftImplantation des Embryos außerhalb der Gebärmutterhöhle, meistens im Eileiter (Tubengravidität, Extrauteringravidität).
EjakulatEnthält die Spermien. Zudem aber auch das Sekret der Samenbläschen und der Prostata
Eklampsieschwere Form der Präeklampsie
ektop(isch)e SchwangerschaftSchwangerschaft ausserhalb der Gebärmutter
EmbryoLeibesfrucht in den ca. ersten 3 Monaten der Schwangerschaft
Embryoblastinnere Zellschicht der Blastozyste, aus der sich der Embryo entwickelt
EmbryotransferRückgabe des im "Reagenzglas" erzeugten Embryos bei der Reagenzglasbefruchtung
EmesisErbrechen
endogenkörpereigen oder im Körper entstehend
EndokarditisEntzündung der Herzinnenhaut, v.a. der Herzklappen
endokrine DrüsenOrgane, welche Hormone in den Blutkreislauf absondern und dadurch verschiedene Vorgänge im Körper regulieren, z.B. Schilddrüse, Nebenniere, Ovar, Hoden
EndokrinologieLehre von der inneren Sekretion, also von den Hormonen
EndometrioseVorkommen von endometriumähnlichem Gewebe ausserhalb der Gebärmutter
EndometritisEntzündung der Gebärmutterhöhle
EndometriumSchleimhaut des Gebärmutterkörpers
EndomyometritisEntzündung der Innenhaut und der Muskelschicht der Gebärmutter
Endorphinenatürliche, im Körper produzierte schmerzlindernde Substanzen
EndoskopieGriech. Wort für "Hineinschauen". Endoskope sind Instrumente, mit denen Hohlräume innerhalb des Körpers betrachtet werden können; es ist daher mit dem Endoskop möglich, beispielsweise das Innere des Magens (Gastroskopie) oder den Bauchraum (Laparoskopie) zu untersuchen
EnukleationAusschälung. Der Ausdruck wird meist im Zusammenhang mit Myomen verwendet, welche bei einer Operation ausgeschält werden
EPH-Gestoses. Präeklampsie
Epiduralanästhesies. Periduralanästhesie
Epikrisezusammenfassender, abschliessender Bericht
EpilepsieKrampfleiden
Episiotomie(Scheiden-)Dammschnitt
ErgometrinMittel zur Förderung von Gebärmutterkontraktionen
Erythrozytenrote Blutkörperchen
EstradiolÖstradiol
ETerrechneter (Geburts-)Termin
Eumenorrhoenormale Länge des Zyklus, im Gegensatz zu Polymenorrhoe, Oligomenorrhoe, Amenorrhoe
exogenausserhalb des Körpers entstehend
extrakorporale BefruchtungBefruchtung einer weiblichen Eizelle mit einer männlichen Samenzelle außerhalb des Körpers (extrakoporal); da diese Befruchtung in einem Labor in einem Gefäß stattfindet, bezeichnet man den Vorgang auch als In-vitro-Fertilisation (IVF) mit oder ohne vorgeschalteter intracytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI)
extrauterinausserhalb der Gebärmutter