Ostern mit Kindern

Frühling

Newsticker

Salmonellen durch Ostereier-Ausblasen? | 06.04.2017

Die Salmonellose-Bakterien können sich sowohl auf der Schale als auch im Eigelb befinden und verursachen Durchfall, Erbrechen und Kopfschmerzen. Da die Erkrankung für Kinder und Schwangere besonders gefährlich ist, sollten diese sehr achtsam mit rohen Eiern umgehen. WICHTIG: Nur saubere, frische und unbeschädigte Eier mit möglichst glatter Schale zu verwenden. Vor dem Auspusten die Eier noch einmal gründlich mit Wasser und Spülmittel reinigen und mit Küchenpapier trocknen. Anschliessend das Händewaschen nicht vergessen. Keinesfalls die Eier mit dem Mund ausblasen! Besser ist es, wenn dazu ein dünner Strohhalm oder ein spezieller Blasebalg verwendet wird. Alternativ geben auch hart gekochte Eier oder Eier aus Holz, Kunststoff oder Styropor eine schöne Malfläche ab. Für das Basteln mit Kindern sind sie ausserdem stabiler.

Digitaler AllergiePass | 03.10.2016

Mit dem digitalen AllergiePass hat man alle Informationen zu seinen Allergien stets auf dem Smartphone bei sich, sie sind von überall abrufbar. Sie können zudem von einem Arzt validiert und später ins elektronische Patientendossier übertragen werden. Dazu gibt es Wissenswertes und Fachinformationen zu Allergien und Intoleranzen, Wetter- und Pollenprognosen sowie aktuelle Luft- und Schadstoffbelastungswerte. Integriert ist auch ein Notfallplan bei einer Anaphylaxie, einem allergischen Schock, der lebensbedrohlich sein kann. Entwickelt wurde die App von aha! Allergiezentrum Schweiz und Kooperationspartnern. Die App steht im iTunes- und Google Play-Store kostenlos zum Herunterladen bereit.