BlumenPlaceholder

Gottgrüezi, i bi s Rägeli!

(Kind kommt einem Leiterwagen, gefüllt mit kleinen beschriebenen Papierrollen)

Gottgrüezi, i bi s Rägeli!
I bring i da es Wägeli
mit Sägessprüche drin.
En Ängel hät s vom Himmel pracht
und mir uf s Bett gleit i der Nacht,
am Morge han is gfunde.
Jetz schänk is eu zum Hochsig hüt,
händ ene Sorg, s ischt meh als nüt,
i glauben er chönd s bruche.

( Dann nimmt das Kind eine Rolle nach der anderen und schenkt sie dem Hochzeitspaar)

De tued i vor Gfahre bhüete!
De Chummer und Not verhüete!
De allen Ärger verschüche,
dass d Täubi sich mues verchrüche!
De Nyd und Hass vertrybe!
De malet Gold a d Schybe!
De hilft i Tränli schlucke!
De füllt i d Chäschten und Trucke!
De rüeft de guete Fründe!
De sägnet i mit Chinde!
De macht i s Bitter süess!
De wärmt i d Hand und de Füess!
De macht z zfrides Herz!
De linderet de Schmerz!
De nimmt die müede Bei!

De macht, was alt ischt, neu!
De ruumt d Stei us dem Weg!
De stellt alles wider zweg!
De bringt en schöne Traum!
De Frücht a jedem Baum!
De lupft s Gwächs us em Bode!
De hilft i d Glider rode!
De tuet guet Wetter mache!
De bringt öppis zum Lache!
De git i Chraft und Muet! -

Alls isch für öppis guet,
und alles chunnt vom glyche Geischt,
und wänd er wüsse, wien er heisst,
so will is säge; er isch under eu:
S ischt d Liebi! Die macht alles neu!