BlumenPlaceholder

Schö ist das Henneli

Schö ist das Henneli
Am Morge off em Stengeli,
Es gigerlet ond gägerlet,
Ond hed de Pur e Henneli,
So hett' er gern e Gäss.
Mager ond fäss
Hässt die Gäss.
Schö ist das Henneli
Am Morge off em Stengeli,
Es gigerlet ond gägerliet
De liebe, lange Tag.

Schö ist das Hennelie
Am Morge off em Stengeli usw.
Ond hed de Pur e Gäss,
So hett' er gern e Chue.
Storfel zur
Hässt die Chue*
Schö ist das Henneli usw.

Schö ist das Henneli
Am Morge off em Stengeli usw.
Ond hed de Pur e Chue,
So hett' er gern e Ross.
Sattelpost
Hässt das Ross.
Schö ist das Henneli usw.

Schö ist das Henneli
Am Morge off em Stengeli usw.
Ond hed de Pur e Ross,
So hett' er gern e Chnecht.
Nütz recht
Hässt de Chnecht.
Schö ist das Henneli usw.

Schö ist das Henneli
Am Morge off em Stengeli usw.
Ond hed de Pur en Chnecht,
So hett' er gern e Matt,
Overzagt
Hässt die Matt.
Schö ist das Henneli usw.

Schö ist das Henneli
Am Morge off em Stengeli usw.
Ond hed de Pur e Matt,
So hett' er gern e Wib
Schitterbig
Hässt mi Wib.
Schö ist das Henneli usw.

Schö ist das Henneli
Am Morge off em Stengeli usw.
Ond hed de Pur e Wib,
So hett' er gern e Chend.
Schlegeligrend
Hässt mi Chend.
Schö ist das Henneli usw.

* In Strophe 2-7 wiederholt man an der mit * bezeichneten Stelle die zu den beiden letzten Takten gesungenen Worte der vorhergehenden Strophen; man singt also z.B. in der 7. Strophe: Schlegeligrend hässt mi Chend, Schitterbig hässt mi Wib, Overzagt hässt mit Matt usw. Dann erst folgt wieder: Schö ist das Henneli...

Über das Lied

So genanntes Schnitzelbanklied, welcher Name besagt, dass von der zweiten Strophe an gewisse Takte der vorhergehenden Strophen wiederholt werden. Appenzellisch. A. Tobler

 

Quelle: Im Röseligarte, Schweizerische Volkslieder