BlumenPlaceholder
S gaht es Mannli s Bergli uuf

S gaht es Mannli s Bergli uuf

S gaht es Mann-li s Berg-li uuf, da hal-tets aa;
s gaht es bit-ze-li wy-ter u-fe, da lüü-tets aa!

S gaht es Mannli s Bergli ab, da ruebets uus;
s gaht es bitzeli wyter abe, da isch sys Huus.

Spielweise:

Zeig- und Mittelfinger einer Hand gehen als Beine des Männleins den Arm des Kindes hinauf, halten beim Ellebogen an. Dann gehen sie bis zum Ohr, um dort zu läuten: "Glinglingling."

Männlein: "Guete Tag, Jümpferli!"

Kind: "Guete Tag, Mändli, was hettetd si gärn?"

Männlein: "I Hett gern fäini Schoggelade für mini Chind."

Kind: "Da händ Si es Päckli, es choscht en Franke."

Männlein: "Da händ Si s Gäld, adie, Jümpferli!"

Kind: "Adie, Mändli!"

Hierauf wird das Liedlein gesungen. Das Männlein ist in der hohlen Hand des Kindes daheim. Der gesprochene Text kann beliebig verändert werden.