BlumenPlaceholder

Müeterli, lueg dis Chindli a

Müeterli, lueg dis Chindli a,
wärs nüd Zit zum Wekke?
D Sunne schint durs Fäischterli,
schint in ali Egge.
Ufwache, ufwache, guete Tag!

Müeterli, lueg dis Chindli a,
wärs nöd Zit zum Wäsche?
S Brüneli hät ja Wasser gnueg,
chumm, du fuli Täsche!
Wäsch di, Chindli,
Wäsch di, Chindli, guete Tag!

Müeterli, lueg dis Chindli a,
wärs nüd Zit zum Ässe?
S Tässeli stat scho lang parat,
tue-n-em Milch zuemässe.
Ischänke, ustrinke, guete Tag!

Müeterli, lueg dis chindli a,
wärs nöd Zit zum Spile?
s Bäbeli möcht gern gwieget si,
s blibt susch nöme stile.
Puteheie, puteheie, guete Tag!

Müeterli, lueg dis chindli a,
wärs nüd Zit zum Wandere?
Mached s Räisli grad zu mir
oder zu me-n-andere.
Usräise, usräise, guete Tag!

Spielweise: Kinder gehen singend im Kreis. In der Mitte zwei Stühlchen. Auf dem einene das schlafende Kind, auf dem andreren Tässchen, Milchkrüglein und Puppe. Ein zweites Kind im Kreis als Mütterchen. Bei "Ufwache," 1. Strophe, anhalten und klatschen; bei 2. u. 3. Strophe die entsprechenden Tätigkeiten ausführend. Auf "Usräise" Mütterchen und Kind für die Wiederholung wählen