BlumenPlaceholder
Mached s Törli uf!

Mached s Törli uf!

"Mached s Törli uf, macheds Törli uf,
es chömed da zwäi Chinde."
"Und was wänd ir dänn, und was wänd ir dänn?"
"Mir wetted Blüemli finde!"

"Was für Blüemli dänn?, was für Blüemli dänn?"
"Vergissmäinnicht und Rose!"
"Ja, so nämed nu, ja, so nämed nu,
die Chline und die Grosse!"

"So, mer tanked schön, so mer tanked schön,
jetz hämer Blüemli gfunde."
"Und was händ er gmacht?, und was händ er gmacht?"
"Mer händ es Chränzli gwunde!"

Spielweise:

Die Kinder im Kreis bilden den "Garten". Drinnen steht ein Kind (Gärtner) und holt sich einige Freunde aus dem Kreis (setzt Rosen und Vergissmeinnicht). Zwei Kinder stehen ausserhalb des Kreises und wünschen Einlass in den "Garten". Sie beginnen das Liedchen, dann antwortet der "Gärtner", dann wieder die beiden Kinder usf. im Wechselgesang. Inzwischen haben die Käufer Blumen erhalten und zu einem Kranze gewunden, und Gärtner, Käufer und Blumen tanzen rundum, während die Kinder im grossen Kreis das Liedchen trällern