Gewicht im ersten Lebensjahr

Die Gewichtsentwicklung bei Säuglingen

In den ersten Tagen nach der Geburt verlieren die Neugeborenen bis zum 5. Lebenstag immer erst einmal an Gewicht. Das ist völlig normal und nicht beunruhigend. Immerhin hat das Baby noch einige Energiereserven mitgebracht. Beim reifen Neugeborenen kann die Gewichtsabnahme bis zu 10% des Geburtsgewichts betragen, bei Frühgeborenen oder Mangelgeborenen bis zu 5%. Nach dem 5. Lebenstag sollte ein Gewichtsanstieg erfolgen, und bis zum 14. Lebenstag sollte Ihr Baby sein Geburtsgewicht wieder erreicht haben.

Säuglinge nehmen dann allerdings nicht kontinuierlich zu, sondern in Stufen. Hier die Richtwerte für die wöchentliche Gewichtszunahme:

  • 1. Monat: 130 - 200 g / Woche
  • 2. Monat: 170 - 210 g / Woche
  • 3. Monat: 150 - 180 g / Woche
  • 4. Monat: 130 - 160 g / Woche
  • 5. Monat: 110 - 140 g / Woche
  • 6. Monat: 100 - 130 g / Woche
  • 7. und 8. Monat: 90 - 120 g / Woche
  • 9.  und 10. Monat: 70 - 110 g / Woche
  • 11. und 12. Monat: 60 - 90 g / Woche

In den ersten Monaten nehmen Stillkinder schneller an Gewicht zu als Schoppenkinder. Mit einem halben Jahr holen die Schoppenkinder aber dann auf, und mit einem Jahr sind die gestillten Babys normalerweise schlanker als ihre Altersgenossen, die von Beginn an mit Schoppennahrung ernährt wurden. Das ist unabhängig davon, ob und wieviel Beikost gegeben wird.

Gewogen wird Ihr Baby bei den normalen Vorsorgeuntersuchungen, d.h. zwischen dem 3. und 7. Lebenstag (meist beim Verlassen des Spitals), nach dem ersten Lebensmonat, zwischen dem zweiten und dritten Lebensmonat, mit 4 Monaten, 6 Monaten und 9-12 Monaten. Falls Sie Ihr Baby zusätzlich zu Hause wiegen möchten, sollten Sie immer dieselbe Waage benutzen (es braucht keine spezielle Babywaage zu sein) und bei täglicher oder wöchentlicher Gewichtskontrolle immer um dieselbe Uhrzeit wiegen. Der zu Hause gemessene Wert braucht nicht mit dem in der Praxis übereinzustimmen.

Bitte lesen Sie hier unsere allgemeinen Informationen zur Entwicklung von Grösse und Gewicht.

Fachleute empfehlen jedoch, sich nicht durch das Wiegen daheim verunsichern zu lassen. Es gibt andere Merkmale, durch die sich ein gutes Gedeihen feststellen lässt:

  • Ihr Baby nimmt mindestens 5-8 Mahlzeiten pro Tag zu sich.
  • Die Stilldauer beträgt mindestens 10-15 Minuten pro Seite.
  • Ihr Baby hat 6-8 nasse Windeln am Tag.
  • Ihr Baby hat 1-3mal pro Tag Stuhlgang, wenn es gestillt wird sogar bis zu 10mal.
  • Zwischen den Mahlzeiten ist Ihr Baby mindestens eineinhalb Stunden lang zufrieden.
  • Der Bauch sieht etwas ausladend aus.
  • An den Fingern sieht man leichte Fettpölsterchen.

Letzte Aktualisierung: 05.2016, BH