Baby schläft auf Papas Brust
Baby | Stillen

So erleichtern Sie Ihrem Baby den Abschied von der Brust

Nicht selten will ein Baby gar nicht abgestillt werden. Dann sollten Sie sich zunächst fragen, ob das auch wirklich nötig ist. Es spricht nichts dagegen, noch weit über das erste Lebensjahr hinaus eine Stillmahlzeit anzubieten - solange die Versorgung mit den wichtigsten Nährstoffen über die Beikost gesichert ist. Aber die meisten Mütter stillen ab, weil sie einfach keine Lust mehr dazu haben oder beim Wiedereinstieg in das Berufsleben und der Betreuung des Kindes durch eine andere Person einen klaren Schnitt vollziehen wollen. Das Kind muss dann oft mit ein paar Tricks dazu gebracht werden, die neue Situation zu akzeptieren.

  • Stillen Sie von jetzt an "anders". Ändern Sie die Stillposition, machen Sie es Ihrem Kind und sich selbst weniger bequem.
  • Stillen Sie kürzer, vermeiden Sie liebevolle Zuwendung und Blickkontakt - beides gibt es dann umso intensiver mit dem Schoppen oder der Breimahlzeit.
  • Versuchen Sie einen sanften Übergang mit abgepumpter Muttermilch im Schoppen - so muss Ihr Baby sich nicht gleichzeitig an den Sauger und den etwas anderen Geschmack gewöhnen.
  • Wacht Ihr Baby nachts auf, lassen Sie es vom Vater oder einer anderen Person trösten.

Letzte Aktualisierung : 03-05-16, BH

loading