Unsere Tochter ist jetzt zwei Monate alt und bekommt seit zwei Wochen den Schoppen. Ist das normal, dass sie danach eine rechte Portion wieder von sich gibt?

Es ist recht häufig und zunächst nicht besorgniserregend, dass ein Säugling mit dem Görpsli nach dem Schoppen etwas Milch wieder von sich gibt (gütschelt oder sogar kötzelt). Das kann sogar noch eine halbe Stunde später passieren. Schuld daran ist die Unreife eines Muskelrings zwischen Speiseröhre und Magen (Kardia), der normalerweise verhindert, dass der Mageninhalt wieder in die Speiseröhre aufsteigt. In den ersten Lebenswochen funktioniert das oft noch nicht ganz . Wenn das Verdauungssystem Ihres Babys reifer wird, werden diese kleinen Probleme von selbst verschwinden.

Achten Sie darauf, dass Ihr Baby keine Luft schluckt, während es seinen Schoppen trinkt. Bei der Zubereitung des Schoppens sollten Sie nicht schütteln, sondern das Pulver mit der Gabel einrühren, damit kein Schaum entsteht. Nach dem Trinken halten Sie Ihr Kind schön gerade, damit es ein richtiges Görpsli (Bäuerchen) machen kann. Legen Sie es nicht zu schnell wieder hin, sondern lassen Sie es nach seiner Mahlzeit ein Weilchen an Ihrer Schulter ruhen. Denken Sie daran, ein Stück Baumwollstoff oder eine Windel auf Ihre Schulter zu legen, um eventuell hochkommende Milch rasch wegzuwischen.

Wenn Sie feststellen, dass Ihrem Baby regelmässig und mehrmals pro Tag Milch in grösserer Menge wieder hochkommt, dass sie sauer riecht, das Baby sein Gesicht vor Schmerz verzieht oder beim Trinken weint, empfehlen wir Ihnen, sich an Ihren Arzt, Ihren Kinderarzt oder die Mütterberaterin zu wenden. Dann kann eine ernsthafte Störung (z.B. eine Pylorusstenose) vorliegen, die abgeklärt werden muss.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, MR