Zürich: Gratisuntersuchung für Milchzähne ab zwei Jahren

13 Prozent der Zweijährigen in der Stadt Zürich haben Karies. Der Schulzahnärztliche Dienst reagiert darauf mit verstärkter Vorsorge: In den sechs Schulzahnkliniken können alle Eltern die Zähne ihrer Kleinkinder ab zwei Jahren kostenlos kontrollieren lassen.

Der früheste Kontakt des Schulzahnärztlichen Dienstes mit einem Kind fand bisher im Kindergarten statt, wie das Schul- und Sportdepartement mitteilte. Dies sei für einige Kinder aber bereits zu spät. Laut Schulzahnärztlichem Dienst sind Vorsorgeuntersuchungen bei Zweijährigen nicht ganz einfach. Oft suchten Eltern erst dann den Zahnarzt auf, wenn das Kind bereits Schmerzen habe. In der Regel nützten dann präventive Massnahmen nichts mehr, und es müssten zahnmedizinische Behandlungen eingeleitet werden.

Mit dem Gratisangebot für die Karieskontrolle sowie individueller Beratung von Eltern sollen grössere und langwierige Zahnbehandlungen vermieden werden. Das Angebot wurde in einer einjährigen Pilotphase geprüft und wird nun flächendeckend eingeführt, wie es in der Mitteilung heisst.

Der Schulzahnärztliche Dienst verfügt in der Stadt Zürich über sechs Schulzahnkliniken mit spzezialisierten Zahnärzten, die im Umgang und in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen besonders geschult sind. Prävention wird  gross geschrieben und geniesst über die Landesgrenze hinaus einen guten Ruf. Ab Kindergartenalter bis zum Schulabschluss zeigen Instruktoren den Kindern und Jugendlichen während des Unterrichts sechsmal jährlich, wie sie ihre Zähne reinigen und gesund erhalten können. Ausserdem finden für alle Schulklassen jährliche Kontrollen in den Schulzahnkliniken statt, damit Zahnschäden, Zahnstellungsprobleme oder Erkrankungen im Mundbereich frühzeitig erkannt und behandelt werden. Nach Abschluss der obligatorischen Schulzeit besteht für Jugendliche bis zum 18. Geburtstag das Angebot einer jährlichen kostenlosen Kontrolle in der Schulzahnklinik.

Stand: 12/09, BH