Nahrungsmittelanreicherung mit Folsäure senkt Fehlbildungsrate

Zusätzliche Folsäure in Nahrungsmitteln hat bei Babys in Kanada Fehlbildungen v.a. des Neuralrohrs (wie Spina bifida oder „offener Rücken“) drastisch reduzieren können. Seit 1998 werden Getreideprodukte mit dem natürlichen Vitamin angereichert, und seitdem habe sich die entsprechende Fehlbildungsrate fast halbiert. Untersucht wurden weit über 300.000 Schwangere in der Provinz Ontario vor und nach Einführung der Anreicherung.

Auch in der Schweiz sind mit Folsäure angereicherte Nahrungsmittel erhältlich. Informationen dazu gibt es unter www.folsaeure.ch.

Quelle: Lancet, 2002, 360, 9350.

Stand: 8/03, BH